Tapetenarten – Das sollten Sie über die XXL Wall Art wissen – Wallart.de

Papiertapete

Die Papiertapete ist der Klassiker unter den Tapeten. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Varianten: einfarbig bedruckt, als Fototapeten mit fotorealistischen Motiven oder geprägt mit einer Design Haptik. Papiertapeten werden üblicherweise mit Kleister an die Wand gebracht, dieser wird vorher auf die Bahnen aufgetragen. Sie erhalten Papiertapeten in den unterschiedlichsten Stärken – eine der gängigsten stärken ist 115g/qm.

Raufasertapete

Raufasertapeten haben immer einen besonderen Look – sie sind nicht eben, sondern geben der Wand durch ihre keinen Erhebungen ein dekoratives Finish. Diese charakteristische Haptik entsteht durch in die Tapete eingearbeitete Holzfasern. Raufasertapeten sind besonders robust und eignen sich für mehrmaliges Überstreichen, da sie nicht so leicht durchweichen.

Strukturtapete

Strukturtapeten heben sich nicht nur sprichwörtlich von anderen Tapetenarten ab. Sie werden aus einem Papierträger mit aufgeschäumter Oberfläche hergestellt. Durch die unterschiedlichen Höhen des Schaums erhält die Strukturtapete ihre besondere Haptik. Es entsteht ein Wechselspiel von Licht und Schatten, welches die Wand lebendig wirken lässt.

Selbstklebende Vinyltapete

Die selbstklebende Vinyltapete kommt – wie der Name es verrät – ganz ohne Kleister aus. Eine innovative Klebeschicht auf der Rückseite der Tapete bewirkt, dass die Tapete einen sehr guten Halt an der Wand hat. Bei selbstklebenden Tapeten ist besonders darauf zu achten, dass der Untergrund frei von Schmutz, Fetten, lack-, latex- und acrylhaltiger Farbe ist. Eine hochwertige selbstklebende Tapete kann mehrfach abgelöst und wieder angebracht werden.

Vliestapete

Vliestapeten sind die modernen Alleskönner unter den Tapeten: Sie gibt es als einfarbige, gemusterte oder mit fotorealistischen Motiven bedruckte Varianten. Sie bestehen aus einem langfaserigen Zellstoff, textilen Fasern und einem Bindemittel. Dies verleiht der Vliestapete ihre enorme (Dimensions-)Stabilität. Das hochwertige Material ist sehr unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit. Vliestapeten lassen sich außerdem einfach tapezieren, da der Kleister nicht auf der Tapete einweichen muss, sondern direkt nach dem Auftragen (auf Tapete oder Wand) verklebt werden kann. Bei Bedarf lässt sich die Vliestapete rückstandlos in ganzen Bahnen wieder abziehen.

27 Trend Vliestapeten – Tapeten Galerie: